ASTRAD 2021 verschoben: Neuer Termin 9. & 10. September 2021

353

Aufgrund der mangelnden Planbarkeit für den Termin im Juni 2021 wurde die ASTRAD & austroKOMMUNAL, die größte Kommunalmesse Österreichs, auf den Ersatztermin am 9. & 10. September verschoben.

Veranstalter Richard Wawricka hat es sich nicht leicht gemacht: „Ich habe bis zuletzt auf den Termin im Juni gehofft. Ende März 2021 gab es allerdings noch nicht einmal eine Verordnung für die Öffnung der Gastronomie und auch noch keine für die Öffnung der Messen. Ich glaube, mit einer Verschiebung länger zuzuwarten wäre auch unseren Ausstellern gegenüber nicht fair, da diese ja ebenfalls planen müssen. Für den Termin im Juni wissen wir zu Ostern immer noch nicht, ob die Ausrichtung einer Messe überhaupt möglich ist. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon sehr auf die 13. ASTRAD & austroKOMMUNAL am 9. & 10. September 2021“, so Wawricka.

Große Auswahl
Von A wie Abrollkipper bis Z wie Zeitnehmung: Europas führende Unternehmen für die technische Gemeindeausstattung haben sich bereits zur ASTRAD & austroKOMMUNAL angemeldet, denn die Messe ist bekannt dafür, dass sie vor allem von Fachpublikum besucht wird. So finden alle zwei Jahre Vertreter von Städten und Gemeinden, Straßen- und Autobahnmeistereien sowie Bauhöfen ihren Weg nach Wels, um sich dort zwei Tage lang umzuschauen, was es Neues auf dem Markt gibt.

Ob Straßen- und Winterdienst, Grünraumpflege, Baustellenbedarf oder Ausstattung für den Bauhof – die ASTRAD ist die führende Messe im Bereich der technischen Gemeindeausrüstung. Die FachbesucherInnen bekommen auf der Messe einen idealen Überblick über den Markt. Die ASTRAD & austroKommunal ist somit der perfekte Rahmen, um in Ruhe zu vergleichen, Fachgespräche zu führen und mit den Herstellern ins Gespräch zu kommen.

Hygienemaßnahmen werden penibel eingehalten
Die Fachmesse findet sowohl im Freien, als auch in der großzügigen Halle 20 der Welser Messe statt und bietet damit ausreichend Platz. „Selbstverständlich halten wir alle behördlichen Auflagen in Bezug auf das Coronavirus ein und sind auch schon im Vorfeld mit dem Magistrat der Stadt Wels in Kontakt, um alle Vorschriften bestmöglich erfüllen zu können“, erklärt Richard Wawricka, dem die Gesundheit der Besucher und Aussteller sehr am Herzen liegt.

Expertentreffen beim Fachsymposium
Traditionell findet in der Messe auch das Symposium „Straßenerhaltung, Ausrüstung und Winterdienst“ statt, das an beiden Tagen hochkarätige Fachvorträge international anerkannter ExpertInnen aus Technik, Wissenschaft und Praxis bietet. Der Themenbogen spannt sich von den neuesten Technologien im Winterdienst über Straßenbau und Straßenerhaltung bis hin zur Verkehrssicherheit. Das Symposium ist für Bedienstete von Gemeinden, Bauhöfen und Straßenmeistereien auch eine ideale Gelegenheit, um fachliche Fortbildung mit Informationen über Neuerungen auf dem Winterdienst- und Gerätesektor zu verbinden. Beim Symposium werden natürlich auch alle geltenden Vorschriften in Bezug auf Abstand und Hygiene eingehalten.

Testgelände
Auch 2021 gibt es wieder die Gelegenheit, die ausgestellten Fahrzeuge und Geräteträger vor Ort zu testen. Neben der Halle 20 stehen zahlreiche Fahrzeuge für eine Präsentation mit anschließender Probefahrt bereit.

Termin: 9. & 10. September 2021
Nähere Informationen: www.astrad.at
Der Eintritt zur Fachmesse, Symposium und Testgelände ist frei.

Buchung von Ausstellungsständen:
Für Anfragen von Unternehmen, die sich für eine Standfläche auf der Kommunalmesse interessieren, steht Frau Regina Lehner gerne für Auskünfte zur Verfügung.
E-Mail: astrad[at]eurokommunal.com
Telefon: +43(0)676/846 76 055