Das gesamte Bundesland Salzburg fährt Freitags gratis mit den Öffis

113
Benzin-Frei-Tage, alle öffentlichen Verkehrsmittel sind am Freitag gratis, von 1. April bis einschließlich 24. Juni Im Bild: Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Verkehrslandesrat Stefan Schnöll Foto (c) Land Salzburg/Fabian Graf

Von 1. April bis einschließlich 24. Juni 2022 gilt jeden Freitag Freifahrt im öffentlichen Verkehr im Bundesland Salzburg. Dieses Angebot gilt für alle Linienbusse und -bahnen im Salzburger Verkehrsverbund.

Alle Linienbusse und –bahnen im Salzburger Verkehrsverbund sind ab Freitag, 1. April, bis 24. Juni 2022, für jeden gratis. „Wir leben in außergewöhnlichen Zeiten, die uns alle fordern. Klimawandel, Krieg, unsere Abhängigkeit von fossilen Energieträgern und die zunehmende Teuerung fordern uns in unserem täglichen Leben. Die ‚Benzin-Frei-Tage‘ sind eine Sofortmaßnahme, um ein Angebot für alle jene zu legen, die bereits eine gute Öffi-Anbindung haben und damit umsteigen können. Gleichzeitig werden wir noch in diesem Jahr massiv in Angebotserweiterungen investieren“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Verkehrslandesrat Stefan Schnöll.

Das Angebot richtet sich vor allem an jene, die das „öffentlich-Fahren“ einmal ausprobieren wollen. „Die aktuellen Benzin- und Dieselpreise stellen viele Pendlerinnen und Pendler vor große finanzielle Herausforderungen. Dieses Angebot richtet sich vor allem an jene Menschen, die bisher die Öffis nicht für die täglichen Wege in Betracht gezogen haben“, sind sich Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Verkehrslandesrat Stefan Schnöll einig.

Fakten zu den Gratis-Öffis in Salzburg
• Von 1. April bis einschließlich 24. Juni
• An Freitagen von Betriebsbeginn bis Betriebsende
• Für alle Linienbusse und –bahnen im Nahverkehr des Salzburger Verkehrsverbundes
• Korridorbuslinien 180 und 260 über Bad Reichenhall sowie die Buslinien 140 bis Mondsee sowie 150 bis Bad Ischl inkludiert

Fokus auch auf Klimaschutz
„Diese Aktion hat neben der finanziellen Unterstützung für die Bürgerinnen und Bürger einen ganz klaren Fokus auf den Klimaschutz. Daher hoffe und rechne ich damit, dass viele Salzburgerinnen und Salzburger diese Aktion nutzen und an den insgesamt dreizehn Freifahrts-Tagen vom Auto auf die Öffis umsteigen. Das spart enorm viel an Treibhausgasen, schützt unser Klima, trägt zur Verbesserung der Luftqualität bei und reduziert außerdem Lärmbelastungen“, betont Schellhorn, der im Land für Klima, Energie und Umwelt zuständig ist.

Öffi-Preise eingefroren
Eine weitere Maßnahme zur Entlastung der Salzburgerinnen und Salzburger stellt das Einfrieren der Tarife für den öffentlichen Verkehr dar. „Für alle, die bereits das Klimaticket Salzburg um 365 Euro besitzen, habe ich auch eine gute Nachricht: Die Ticketpreise für alle Netzkarten im Bundesland Salzburg – Klimaticket Salzburg, Klimaticket Salzburg Edelweiß, Klimaticket Salzburg U26, Klimaticket Salzburg Student und SUPER s’COOL Card – werden weder heuer noch im Jahr 2023 erhöht, auch wenn wir in den kommenden Monaten mit weiterer Inflation rechnen müssen“, gibt Landesrat Schnöll bekannt.