Der NÖ Straßendienst unterstützt den Krisenstab

308
Von links: Gesundheits-Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Christoph Haiderer-Latt (Straßenmeisterei St. Pölten West), Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko, Heimleiter Jens Nather (Pflegeheim Haus St. Elisabeth St. Pölten), Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister. Foto © NLK/Burchhart

Der Straßendienst des Landes Niederösterreich verteilt derzeit – zusätzlich zu seinen „normalen“ Aufgaben – Schutzmaterial wie Masken oder Schutzmäntel an alle Einrichtungen der mobilen Dienste, Pflege-, Behinderten- und Sozialhilfeeinrichtungen.

Der NÖ Straßendienst hat dazu die besten logistischen Voraussetzungen, da er über 70 dezentrale Dienststellen im ganzen Bundesland verfügt. Damit können die Straßenmeistereien – trotz erschwerter Arbeitsbedingungen – die notwendige Ausrüstung im Kampf gegen die Pandemie rasch dorthin bringen, wo sie benötigt wird.

„Die Coronakrise bedeutet für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den mobilen Diensten, den Pflege- und Betreuungs- sowie Behinderteneinrichtungen einen erhöhten Hygiene- und Sicherheitsaufwand. Gerade im Bereich der Pflege und Betreuung lässt sich Körperkontakt nicht vermeiden und die Sicherheit aller Beteiligten ist für uns oberste Priorität, was entsprechende Ausrüstung notwendig macht. Durch seinen tatkräftigen Einsatz leistet der NÖ Straßendienst einen wesentlichen Beitrag zur Auslieferung der notwendigen Materialien, wofür wir sehr dankbar sind“, erklärt dazu Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.

Sicherheit nicht nur auf der Straße
„Sicherheit ist nicht nur das oberste Gebot im NÖ Landesstraßendienst, wenn es um den Verkehr geht. Der Straßendienst leistet mit seinem Einsatz auch einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit in Fragen der Gesundheit. Durch die regionale Verwurzelung der Straßenmeistereien in allen Regionen des Landes kann die Verteilung reibungslos erfolgen“, so Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden von den Mitarbeiterinnen des NÖ Straßendienstes rund 2,2 Millionen Schutzmasken, 600.000 Schutzhandschuhe und über 370.000 Schutzmaterialien wie Schutzanzüge oder Desinfektionsmittel verteilt.
Der Straßendienst half aber auch schon im April 2020 aus: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Straßen- und Brückenmeistereien stellten in kürzester Zeit 12 Baucontainer als mobile Unterkünfte für die Einsatzkräfte und Abfertigungsrampen an den Grenzen auf.
Für diese Grenzkontrollen hat der NÖ Straßendienst auch Personal bereitgestellt, um in Spitzenzeiten die Behörden zu unterstützen. Für all diese Tätigkeiten wurden über 35.000 Arbeitsstunden von den Mitarbeitern des NÖ Straßendienstes aufgewendet.

Foto Verteilung Schutzmaterial
Von links: Gesundheits-Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Christoph Haiderer-Latt (Straßenmeisterei St. Pölten West), Mobilitäts-Landesrat Ludwig Schleritzko, Heimleiter Jens Nather (Pflegeheim Haus St. Elisabeth St. Pölten), Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister.
Foto: NLK/Burchhart