E-Auto: Laden zu Hause

48
(c) Tom-Hanisch.de-Fotolia.com

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) hat Leitfäden für das Laden von Elektroautos zu Hause herausgegeben.

„E-Mobilität ist ein wesentlicher Eckpfeiler um das gemeinsame Ziel der Bundesregierung, einen weitgehend CO2-neutralen Verkehrssektor bis zum Jahr 2050, zu erreichen“, sagt Verkehrsminister Norbert Hofer. „Dafür braucht es aber jetzt schon die richtigen Rahmenbedingungen, gerade beim Laden zuhause. Mit diesem Leitfadenpaket setzen wir einen ersten Schritt zur besseren Information der Bevölkerung. Gerade bei größeren Wohnhäusern mit vielen Parteien ist die Errichtung von Heimladestationen oft eine echte Herausforderung. Deshalb haben wir uns darüber hinaus in der Klima- und Energiestrategie #mission2030 auch konkrete rechtliche Anpassungen vorgenommen, um die wohnrechtlichen Hürden deutlich zu senken und Allen den Zugang zu kostengünstigem und bequemen Laden zuhause zu erleichtern“, so der Minister.

Der erste Leitfaden „Band 01: Information fürs Laden in der Wohnung, Haus und Co.“ informiert allgemein über das private Laden zu Hause. Zusätzlich finden sich nützliche Tipps zum Thema – „Wie schnell kann mein E-Auto an einer Wallbox laden?“ oder auch „Welche Funktionen muss eine Wallbox haben?“

In „Band 02: Tipps fürs Laden im Mehrfamilienhaus / in einer Wohnanlage“ werden zwei gängige technische Lösungen beschrieben, gemeinsam mit den oft recht herausfordernden Schritten zur Genehmigung eines solchen Projektes. Außerdem stehen drei Mustervorlagen zum Download bereit, die diese Prozesse unterstützen und erleichtern sollen.

Weitere Informationen sowie die Leitfäden zum Download finden Sie hier: https://infothek.bmvit.gv.at/suche/mission2030

 

Quelle: bmvit, Foto: Tom-Hainisch.de – Fotolia.com