Ehre, wem Ehre gebührt

110

Christian Radkowitsch ist nach 42 Jahren bei der Firma M-U-T in Stockerau mit 1. April 2019 in Pension. EuroKommunal hat ihm an seinem letzten Arbeitstag einen Besuch abgestattet.

„Diese 42 Jahre sind wie im Flug vergangen!“, erzählt Christian Radkowitsch, der nach der Matura in der HTL Wieselburg und nach abgeleistetem Präsenzdienst gleich bei M-U-T in Stockerau angefangen hat. „Ich hätte damals nicht gedacht, dass ich hier in Pension gehen werde“, lacht Radkowitsch, „und ich habe aber in den ganzen Jahren nie daran gedacht, das Unternehmen zu verlassen.“

Geplant für den Verkauf, hat er in der Reparatur- und Kundendienstabteilung begonnen, nach einem Jahr ging es ins Gebiet, wo er bis heute tätig war. Die stolze Bilanz von 42 Dienstjahren: 2.049 verkaufte Aufbauten, daneben die Stylingausführung beim Rotopress mitgestaltet und schließlich hat er auch noch bei der Serienreife der integrierten Tonnenwascheinrichtung im Rotopress einen wesentlichen Beitrag geleistet. „Damals haben alle gefragt, wer so etwas überhaupt braucht, heute ist es Standard, dass zumindest im Sommer die Biomülltonnen mit Heißwasser gereinigt werden.“

Sein Nachfolger, Herr Günther Hanns, steht schon in den Startlöchern: „Ich werde das Verkaufsgebiet Ost von Herrn Radkowitsch übernehmen.“ Und Radkowitsch? „Ich werde noch einige Projekte abschließen, bei Rohbauabnahmen und Auslieferungen dabei sein, und natürlich auch noch der GartenTech und der ASTRAD einen Besuch abstatten.“ Erst dann ist richtig Zeit für alle Hobbys, die in den letzten Jahrzehnten etwas zu kurz gekommen sind: die Jagd, Videofilmen (es gibt sogar einen eigenen Youtube-Kanal) und Golf spielen.

Christian Radkowitsch meint abschließend: „Aus einigen Geschäftsbeziehungen sind auch gute Freundschaften gewachsen und dafür danke ich besonders!“

EuroKommunal bedankt sich herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit und wünscht Herrn Radkowitsch alles Gute und viel Spaß in der Pension!