Eisenstädter Stadtbus fährt bis Ende April gratis

199
Bürgermeister Thomas Steiner (re) gemeinsam mit dem 1. Vizebürgermeister Istvan Deli beim Stadtbus. © Magistrat Freistadt Eisenstadt

Die Stadt Eisenstadt geht im Kampf gegen die hohen Spritpreise in die Offensive: Der Stadtbus wird bis Ende April gratis fahren. „Wir laden alle ein auf unser öffentliches Verkehrssystem umzusteigen und so Sprit zu sparen. Mobilität muss leistbar bleiben“, so Bürgermeister Thomas Steiner, der weiter betont: „Man kann etwas für die Umwelt und gleichzeitig für das eigenen Geldbörserl tun – Das ist ganz einfach und optimal nicht für Pendler sondern auch für alle Besucherinnen und Besucher von Eisenstadt.“

Steiner fordert: „Die Politik muss jetzt alles tun, um die Kostenbelastung für die Bürgerinnen und Bürger zu reduzieren.“ Aus Eisenstadt heißt es weiters, dass seitens des Landes und des Bundes keine Maßnahmen gegen die hohen Spritpreise gesetzt würden, daher macht die Stadt Eisenstadt in ihrem Wirkungsbereich einen Vorstoß und fordert auch die anderen Ebenen auf die öffentlichen Verkehrsmittel wie etwa die Pendlerbusse des Landes gratis zur Verfügung zu stellen. „Damit hat zumindest in Eisenstadt jeder die Möglichkeit ohne zusätzliche Kosten sein Auto stehen zu lassen“, so Steiner.

Eisenstadt-Besucher, die mit dem Auto anreisen, können auf den Tagesparkplätzen halten. Direkt bei oder unweit der Parkplätze gibt es Haltestellen. Für die Jahresticketbesitzer bedeutet die Aktion, dass ihr Ticket um einen Monat verlängert wird.

Über den Stadtbus
Seit Ende des Jahres 2016 ist in Eisenstadt das erste innerstädtische öffentliche Linienverkehrssystem – der Eisenstädter Stadtbus – in Betrieb gegangen. Mittlerweile umfasst das Stadtbus-Netz vier Linien und transportiert täglich über 1.100 Fahrgäste.