Frühjahrsputz im Bundesland Salzburg

91
So wie die fleißigen Kinder der NMS Seekirchen werden in den nächsten Wochen rund 6.000 andere SalzburgerInnen unterwegs sein, um achtlos weggeworfenen Müll zu entsorgen. © Land Salzburg/Christine Schrattenecker

Nachdem die Aktion in den vergangenen Jahren coronabedingt nur eingeschränkt stattgefunden hat, sind heuer wieder alle Gemeinden, Schulen und Vereine dazu aufgerufen, sich an der großen Müll-Sammelaktion „Sauberes Salzburg“ zu beteiligen. Freiwillige können sich bei ihrer Gemeinde melden und werden mir Säcken und Handschuhen für die Reinigungskation ausgestattet.

„In den vergangenen beiden Jahren konnte die sehr erfolgreiche Sammelaktion Corona-bedingt kaum stattfinden. Umso mehr freut es mich, dass schon viele Bürgerinnen und Bürger auf die beliebte Aktion warten, um die Umgebung ihrer Gemeinden von Müll und achtlos weggeworfenen Gegenständen zu befreien. Seit über zehn Jahren gibt es diese Aktion, an der sich stets rund 6.000 freiwillige Helferinnen und Helfer beteiligen“, so Umweltreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Tonnenweise Müll
Die Ergebnisse nach der Sammelaktion können sich sehen lassen. Rund 5.000 Kilo Müll wurden bei der letzten Aktion im Jahr 2019 von 1.000 Freiwilligen alleine im Flachgau innerhalb von zwei Wochen eingesammelt. „Es ist beeindruckend, wie viele Salzburgerinnen und Salzburger sich dieser Aktion stets anschließen und gemeinsam viel für unsere Umwelt leisten“, so Schellhorn, dessen Dank auch den Hauptorganisatoren, der Salzburger Abfallbeseitigung GmbH, der ZEMKA sowie allen Abfallberatern in den Gemeinden gilt.

Fleißige Sammler gesucht
„Wir begrüßen die Aktion. Wir stellen im Pinzgau, Pongau und Lungau die Materialien zum Einsammeln zur Verfügung und hoffen auf viele Unterstützer“, so Leopold Winter, Geschäftsführer der ZEMKA. Josef Weilhartner, Geschäftsführer der Salzburger Abfallbeseitigung, informiert: „Die Aktion ist zeitlich nicht beschränkt. Es geht ab sofort los und wir wünschen uns natürlich, dass uns Corona heuer keinen Strich mehr durch die Rechnung macht. Je mehr teilnehmen, umso besser.“

Einfach mitmachen
Nähere Auskünfte und Information erhalten alle Interessierten bei ihrem Gemeindeamt und bei der zuständigen Abfall- und Umweltberatungsstelle beziehungsweise den Abfallberatern der Gemeinde. Den fleißigen Gruppen werden die Sammel-Materialen wie Säcke und Handschuhe von den Sponsoren zur Verfügung gestellt. Die zum Zeitpunkt der Sammelaktion geltenden Covid-Bestimmungen sind zu beachten.

Nähere Informationen gibt es bei den Abfall- und Umweltberatern des Landes unter:
https://www.salzburg.gv.at/themen/umwelt/abfall/abfallwirtschaft/kommunale-abfallwirtschaft/abfall-und-umweltberater