FSV-Verkehrstag auf 15. September 2020 verschoben

479
(c) APA-Fotoservice/Tesarek

FSV – Geschäftstelle ist weiterhin aktiv!
Seit Mitte März 2020 hat sich auch in der FSV einiges durch die momentanen Einschränkungen verändert, die durch die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Verbreitung des COVID-19-Virus per Verordnung erlassen wurden.
Neben der Home-Office-Tätigkeit einiger Mitarbeiter müssen auch einige Veranstaltungen, die zwischen Mitte März und Ende Juni 2020 stattfinden hätten sollen, entweder verschoben oder in anderer Form durchgeführt werden.

Vor allem die größeren Veranstaltungen wurden in den Herbst 2020 verschoben, darunter der FSV-Verkehrstag 2020, ursprünglich für 18. Juni 2020 geplant, findet nun am 15. September 2020 statt.

FSV-Infonachmittage werden zwischenzeitlich als Webseminar von der FSV veranstaltet, die Anmeldung ist über die Webseite der FSV (www.fsv.at) möglich.
Folgende zwei Infonachmittage werden demnächst als Webseminare durchgeführt, beide sprechen vor allem Ortsplaner und Gemeindevertreter an:

• Ländliche Straßen—Güterwege, Spurwege
Das ländliche Straßen– und Wegenetz bildet eine engmaschige und umfangreiche Verkehrsinfrastruktur in Österreich. Die Richtlinie RVS 03.03.81 „Ländliche Straßen und Güterwege“ wird für die Anwendung bei Planungen und Projektierungen empfohlen. Zu den Begriffen „Ländliche Straßen und Güterwege“ werden Straßen zur Feinerschließung ländlicher Gebiete und Gemeindestraßen gezählt, Bundes– und Landesstraßen zählen nicht dazu.
„Spurwege“ sind ebenso typischerweise Verkehrsflächen zur Feinerschließung des ländlichen Raums. Vor dem Hintergrund von Anforderungen bezüglich Natur– und Landschaftsschutz, landschafts– und tierökologisch wird die RVS 03.03.82 „Spurwege“ zur Anwendnung empfohlen.
Beide erwähnten RVS sind Inhalt des Infonachmittags am 26. Mai 2020.

• Stellplätze und Garagen richtig planen
Bestehende Verkehrsprobleme werden besonders durch Probleme des Parkens im öffentlichen Straßenraum mitbestimmt. Der Mangel an Parkplätzen im innerstädtischen Bereich führt zu vermehrt parkplatzsuchenden Fahrzeugen, zu Behinderungen im Fließverkehr, zur Beeinträchtigung der Aufenthaltsqualität im Straßenraum, zur Verdrängung der nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer und in weiterer Folge zu Umweltproblemen vielfältiger Art.
Ob Garage oder Parkdeck – die neuen Richtlinien RVS 03.07.31 „Vorplanung zu Garagenstandorten“, RVS 03.07.32 „Entwurfsgrundlagen für Garagen“ und RVS 03.07.33 „Technische Garagenausstattung“ sollen die Standortwahl erleichtern und Entscheidungsgrundlage für die Investoren bilden.
Im Infonachmittag am 4. Juni 2020 sprechen Fachexperten die Bedürfnisse der Bürger hinsichtlich Garagenbetrieb und -ausstattung an. Ebenso können sich die Gemeinden und deren Planer in Bezug auf die Entwicklung von Garagen und Garagenbetreiberüber die neuesten Entwicklungen informieren.

Unter dem Motto „Prämierung deiner Abschlussarbeit aus dem Verkehrswesen“ findet im November 2020 wieder der FSV Preis 2020 statt.
Master– bzw. Diplomarbeiten und Dissertationen, die sich um das Thema Verkehrswesen drehen, können hierfür eingereicht werden. Die Einreichfrist endet am 6. Juli 2020!

Newsletter:
Fordern Sie unseren monatlichen Newsletter an, unter office[at]fsv.at.
Veranstaltungen:
FSV-Planerseminar: Nutzungsvielfalt im öffentlichen (Straßen-)Raum (in Kooperation mit der Universität für Bodenkultur, 10.-11.09.2020, in Bad Waltersdorf)
FSV-Tagung: FSV-Verkehrstag 2020 mit Fachausstellung
(15.09.2020, im Austria Trend Parkhotel Schönbrunn, Wien)
FSV-Schulung: Brückeninspektoren—Basislehrgang
(05.10.2020, FSV Wien)
Weitere Informationen und Veranstaltungen finden sie unter
www.fsv.at