HANSA ergänzt erfolgreich Pappas Kommunal-Engagement

68
Der neue Hansa in der Gemeinde Zirl.

Zirl und Wattens setzten auf HANSA APZ 1003

Im direkten Vergleich zu Unimog, Bucher oder Multihog ist die Marke Hansa der Newcomer
im kommunalen Produktportfolio. Dass die Erweiterung gut und wichtig war, verraten zwei
neue Pappas-HANSA-Kunden im für besonders harte Kommunalaufgaben bekannten Tirol.

Zirl
Schon vor 17 Jahren entschied man sich in Zirl für ein Modell der deutschen Maschinenbau-
Manufaktur HANSA. Eine Entscheidung, die sich als goldrichtig erwiesen hat und dieser
Tage mit der In-Dienst-Stellung des neuen APZ 1003 ihre Fortsetzung fand. Entwickelt hat
sich in dieser langen Zeit nicht nur das Produkt, sondern auch der Vertrieb, der für den
österreichischen Kommunalmarkt von Pappas übernommen wurde. Ausgeführt mit einem
voll gefederten Fahrwerk, Allradlenkung, hydrostatischem Fahrantrieb, Hochdruck-
Arbeitshydraulik und einem 150 PS starken Dieselaggregat, verrät der APZ 1003 schon am
Papier seine Leistungsfähigkeit, die durch eine Zuladung von mehr als vier Tonnen
nochmals unterstrichen wird. Festgehalten hat man seitens HANSA an der schmalen Spur
und der vergleichsweise niedrigen Pritschenhöhe sowie der extremen Wendigkeit des
Fahrzeuges. Top auch das Raumangebot in der voll klimatisierten Kabine, die gute Sicht
nach außen und der Komfort für den Fahrer. Bei allen Hansa-Produkten Standard ist die
konsequente Auslegung auf den Ein-Mann-Betrieb, was auch den Wechsel der Anbaugeräte
umfasst.
Im Fall der Marktgemeinde Zirl sind dies ‒ neben der kompletten Winterdienst-Ausstattung ‒ eine Schwemm- und Hochdruckanlage von Fiedler, die vom Blumengießen bis zur
Straßenreinigung zahlreiche Aufgabengebiete abdeckt, und ein Ausleger-Mäher aus dem
Hause Dücker, der speziell entlang der Radwege und innerorts genutzt wird. Praktisch ist
dabei die Beibehaltung des Wassertanks (1.800 Liter) auf der Ladefläche, um den Ausleger
auch dort, wo es nicht ganz eben ist (und das ist es in Zirl eigentlich nirgends), voll nutzen zu können.

Wattens
Wer Wattens sagt, denkt vermutlich nicht gleich an die hier sehr stark vertretene
Papierindustrie, die vielen industriellen Dienstleister, die sich angesiedelt haben, und an den für die Marktgemeinde sehr wichtigen Tourismus, sondern vermutlich zu allererst an
Kristallwelten. Mit knapp 11 Quadratkilometern zählt Wattens zu den flächenmäßig kleinsten, mit knapp 8.000 Einwohnern gleichzeitig zu den bevölkerungsreichsten Marktgemeinden Tirols. Sind es anderswo in erster Linie Radwege, auf denen das HANSA Schmalspurkonzept besonders gut zur Geltung kommt, so sind es hier ganz normale Wege
und Straßen, die für große Kommunalfahrzeuge oft zu klein sind. Hinzu kommen viele
Gehsteigkilometer und Parkanlagen, die im Winter geräumt werden müssen.

Mit dem neuen HANSA APZ 1003 steht der jungen Bauhoftruppe ein neues Werkzeug zur
Verfügung, dessen Anschaffung ein klares Anforderungsprofil zugrunde liegt. Das betrifft
nicht nur die Räumleistung oder die Wassertankgröße für die sommerliche Grünpflege,
sondern auch die Themen Sicherheit, Komfort, Wirtschaftlichkeit und Service.
Beim letzten Punkt vertraut die Marktgemeinde Wattens nicht nur mit dem neuen HANSA auf Pappas. Aus gutem Grund, hat man doch mit Rainer Partelly (Verkaufsberater für Unimog, Multihog und HANSA) nahezu rund um die Uhr einen Ansprechpartner bereit, der nicht nur erfolgreich Kommunalfahrzeuge in Tirol und Vorarlberg verkauft, sondern auch dann, wenn es um die Minimierung von Ausfallszeiten geht, stets hilfreich parat steht. Das schätzt man in den Tiroler Marktgemeinden ganz besonders.

Pappas Holding GmbH
Die Unternehmensgruppe Pappas gehört zu den größten Automobilhandelskonzernen in
Mitteleuropa – mit Niederlassungen in Österreich, Ungarn, Deutschland und Bulgarien und
rund 2.900 MitarbeiterInnen, davon etwa 400 Lehrlingen. Pappas deckt an mehr als 40
Standorten die gesamte automobile Bandbreite vom Kleinstwagen über Limousinen bis zu
schweren Lkw ab. Im Nutzfahrzeugbereich erstreckt sich die Modellpalette von Pappas vom
Kleintransporter über Transporter, Vans, Freizeitfahrzeuge und Schwer-Lkw für Nah- und
Fernverkehr, Bau-/Holz- und Sondertransporte bis zu Entsorgungsfahrzeugen und den
geländegängigen Unimog Baureihen für Kommunal-, Feuerwehr- 2-Wege Einsatz sowie
Industrie und Energieversorger. Darüber hinaus vertreibt und serviciert Pappas
Kommunalfahrzeuge der Marken Multihog, Bucher und HANSA sowie die Mähgeräte der
Marke MULAG und deckt dadurch den gesamten Fuhrparkbedarf von gewerblichen Kunden
ab. Die Vielfalt an verschiedenen Automarken und -typen wird ergänzt durch den täglich in
die Tat umgesetzten Servicegedanken. Dabei dreht sich alles nur um ein Thema: die
Zufriedenheit der Kunden.