KEHRT, WÄSCHT UND RÄUMT

48

DIE NEUE BUCHER CITYCAT 5006 ALS IN GANZ OSTERREICH GEFRAGTE KEHRMASCHINE

So unterschiedlich die Anforderungen an eine Kehrmaschine auch sein mögen, so einig sind sich die einzelnen Nutzer dann, wenn es um die ideale Basis geht. So haben sich eine Kleinstadt, eine Landeshauptstadt und ein ländlicher Dienstleister für die gleiche Kehrmaschine entschieden. Wir haben die CityCat 5006 an ihren unterschiedlichen Arbeitsplätzen besucht und die Kunden nach den Gründen für ihre Entscheidung befragt.

Jahren stehen auch Service und Vertrieb auf einem Level, den die in der Schweiz entwickelten Maschinen der Marke Bucher so richtig beflügeln. Da ist zum einen die unglaublich effiziente CityCat 5006 als eine zur Zeit besonders stark nachgefragte Kehrmaschine und da ist auch das Pappas Bucher Team unter Leitung von Martin Trimmel, das beim Vertrieb genauso nachhaltig agiert wie beim Service. Es wurden individuelle Ausstattungen ebenso Standard wie eine schnelle Ersatzteil-versorgung durch entsprechende Lager bei den Bucher-Servicebetrieben von Pappas in ganz Österreich. Das erfreut bestehende Kunden ebenso wie Neukunden. Dabei sind die Einsatzprofile auch beim meistverkauften Modell unter den Bucher Kehrmaschinen extrem unterschiedlich.

HAINBURG
In der ganz im Osten unseres Landes liegenden Kleinstadt Hainburg hat man sich für eine Bucher CityCat 5006 entschieden, um fortan rund 45 Straßenkilometer von Schotter, Sand und anderen Verunreinigungen zu befreien. Im Hinblick auf eine lange Lebensdauer und viele damit einhergehende Einsatzstunden war für Hainburg schnell klar, dass es die mit einem 118 kW starken Dieselmotor ausgestattete CityCat, die die strenge Euro-6-Norm souverän erfüllt, sein soll. Unterstützt wurde man hier zudem durch die guten Erfahrungen, die am nahegelegenen Flughafen Schwechat mit Bucher Kehrmaschinen gemacht wurden, und auch die Arbeitsplatzergonomie und die damit in direktem Zusammenhang stehende Sicherheit sprachen und sprechen für die Bucher CityCat 5006.

LINZ
Während man in Hainburg mit der Anschaffung einer Bucher Kehrmaschine Neuland betrat (schon zuvor war die Stadt Hainburg durch Unimog Modelle ein zufriedener Pappas Kunde), hat die Stadt Linz bereits seit vielen Jahren Bucher Maschinen in Betrieb und damit durchwegs positive Erfahrungen gesammelt. Somit freute man sich in der oberösterreichischen Landeshauptstadt besonders über die Übernahme der Vertriebs- und Serviceangelegenheiten von Bucher Kehrmaschinen durch Pappas. Gleichzeitig entschied man sich in Linz, auch künftig am Einsatz von Bucher Kehrmaschinen festzuhalten. Der erste Schritt in diese Richtung folgte unlängst mit der Anschaffung einer CityCat 5006 für den Bereich Kleinmünchen-Ebelsberg. Ein Wassertank mit großem Fassungsvermögen und maximale Wendigkeit standen ganz oben im Anforderungsprofil. Eigenschaften, die die CityCat 5006 mit 5,6 Kubikmetern Laderaum, 880 Litern Wasservorrat und einer Länge von weniger als fünf Metern souverän bietet. Vorteilhaft ist in diesem Zusammenhang auch die Breite von nur 1,8 Metern und die Höhe von nur 2,5 Metern. Ausgestattet mit einer Allradlenkung, lässt sich die CityCat 5006 punktgenau durch enge Straßen zirkeln.

In Linz ist eine CityCat 5006 im Einsatz.

OBERGRAFENDORF
Dass die Marke Bucher auch bei Unternehmen aus der Privatwirtschaft hoch im Kurs steht, verrät uns der Straßenreinigungsprofi KSM aus Obergrafendorf bei Melk. Neben den bereits erwähnten Kriterien sind es hier die Schnelllaufeigenschaften, die die Entscheidung zugunsten der CityCat beeinflusst haben. Unterwegs in vielen Teilen Niederösterreichs ist die mögliche 80-km/h-Zulassung für die CityCat enorm wichtig. Damit kann auf teure Transporte verzichtet und dennoch jeder Einsatzort rasch erreicht werden. Das schätzt man bei KSM nicht nur aus Unternehmersicht, auch den Fahrern bringt dies eine große Zeitersparnis. Bedingt durch den Einsatz mehrerer Kehrmaschinen bei KSM ist man in Obergrafendorf auch die Werkstatt betreffend sehr gut ausgestattet und kreiert dabei immer wieder optimierte Detaillösungen, die dank kurzer Wege schnell an den Hersteller weiter – gegeben werden können. Auch dadurch zeichnet sich das Bucher Angebot aus, wird doch stets daran gearbeitet, Gutes noch besser zu machen. Ganz so, wie wir das von unseren Nachbarn auch in vielen anderen Bereichen gewohnt sind.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.pappas.at/nutzfahrzeuge/kommunal-und-sonderfahrzeuge