Klimaschutzpreis Junior geht nach Baden

96

Das Projekt mit dem Titel „Mahlzeit – wir kochen für ein gutes Klima“ der Volksschule Baden-Weikersdorf, dem BG&BRG Biondekgasse und der HLA Baden wurde mit dem Klimaschutzpreis 2018 ausgezeichnet.

Bürgermeister Stefan Szirucsek, Vizebürgermeisterin Helga Krismer und Projektleiter Gerfried Koch sind begeistert: „Erstmals holen wir den Klimaschutzpreis nach Baden und Niederösterreich. Die Auszeichnung ist ein sehr würdiger Abschluss unseres außergewöhnlichen Klimaschutzprojekts zu Ernährung, Lebensstil und Energieverbrauch. Die begeisterten SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern können sich freuen und haben es verdient“.

Mehr als hundert SchülerInnen der drei beteiligten Klimaschulen haben viele Projekte zum Thema Klimaschutz und Ernährung umgesetzt: Unter dem Motto „Mahlzeit – Wir kochen für ein gutes Klima“ wurden zum Beispiel eine Fotoausstellung zum Wocheneinkauf einer Familie, das Theaterstück „um.WELT“, ein Nachhaltigkeitscheck bei lokalen Lebensmittelerzeugern und Workshops zur Klimarelevanz von Palmöl umgesetzt. Neben einem Film zum Thema „Saisonalität und Regionalität beim Kochen“ und einem Kochbuch mit klimafreundlichen Rezepten ist auch ein Klimaschutzlied entstanden. Ihre Ideen, was im Klimaschutz passieren müsste, damit der Klimawandel das Leben nicht sehr ungemütlich macht, haben die SchülerInnen in Briefen an die Badener Bevölkerung formuliert, die 2050 – in dem Jahr, in dem Pariser Klimaschutzabkommen auch in Österreich umgesetzt sein müsste – geöffnet werden.

Foto Andreas Fussi
Quelle: Land NÖ