Neues Jahr, neues Werk

276

Im September 2021 hat die Firma FAUN Austria ihre neue Betriebstätte in Stockerau bezogen. Das neue Werk ist aber nicht nur Bürostandort, sondern auch Montage- und Servicecenter. Damit besteht jetzt auch die Möglichkeit, Müllsammelfahrzeuge, Kehrmaschinen oder Kanalspülgeräte aller Hersteller warten und reparieren zu lassen.

Der neue Standort im Gewerbegebiet der Stadt Stockerau ist nur wenige Autominuten von der Wiener Stadtgrenze entfernt und verfügt über eine optimale Anbindung an die Donauuferautobahn A22. „Eine bessere Lage und optimalere Verkehrsanbindung kann man sich eigentlich nicht wünschen“, meint dazu Herbert Utz, geschäftsführender Gesellschafter der FAUN Austria, der damit auf „seinen eigenen“ Autobahnzubringer Stockerau Ost anspielt.

In die Planungsphase wurden alle Mitarbeiter miteingebunden, das war Herbert Utz wichtig, denn niemand kennt die Anforderungen an den Arbeitsplatz so gut, wie die Leute, die tagtäglich dort Ihre Arbeit verrichten. „Es wurde viel Zeit und knapp 10 Mio Euro investiert, um alles zu berücksichtigen.“ Auffällig am neuen Gebäude ist, dass alles hell und freundlich ist und für alles – egal ob in der Werkstatt, im Büro oder im Lager – viel Platz zur Verfügung steht. Am wichtigsten war es Herbert Utz jedoch, dass sich alle, Arbeitnehmer wie Kunden, in dem neuen Gebäude wohlfühlen. Betriebsbau Schuster hat als Generalunternehmer die Ideen der FAUN Austria-Mannschaft innerhalb eines Jahres perfekt umgesetzt. Trotz Pandemiejahr und bekannter Verzögerungen im Bereich der Baumaterialien konnte der straffe Terminplan eingehalten werden und die FAUN Austria somit das Werk pünktlich mit September 2021 beziehen.

Neue Firmenzentrale
Auf das ein Hektar große Areal wurde ein 3-stöckiges, lichtdurchflutetes Bürogebäude mit anschließender Werkshalle für mehr als 20 Arbeitsstände für die Fertigung und Montage gestellt. Hier wird der Kundenwunsch zur Realität, mag er auch noch so spezifisch sein. Doch genau das ist es, das die Kunden brauchen und schätzen – ein Produkt, abgestimmt auf die Bedürfnisse eines jeden einzelnen.
Eigens abgetrennt findet sich eine großzügige Halle für Fahrzeugreparaturen, eine beheizte LKW-Waschbox sowie ein umfangreiches Lager für Klein- und Schwerteile, das mit hochwertigen Schwerlast- und Hochregalen ausgestattet ist.

Werkstatt für Müllsammelfahrzeuge, Kehrmaschinen und Kanalspülgeräte
In der neuen Zentrale der FAUN Austria ist es damit nun auch möglich, Reparaturen anzubieten. „Wir sind spezialisiert auf die Reparatur von Müllsammelfahrzeugen, Kehrmaschinen und Kanalreinigungsfahrzeugen aller Marken“, erklärt Herbert Utz, „Sie müssen Ihr Gerät nicht bei uns gekauft haben, um es bei uns warten oder reparieren zu lassen.“

FAUN Austria hat auch drei mobile Serviceteams, die in ganz Österreich unterwegs sind und direkt zum Kunden kommen, um Reparaturen durchzuführen – damit die Geräte schnell wieder im Dienste der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt werden können.

Herbert Utz (re.) und sein Mitarbeiter mit einem Müllwagenaufbau.

Gutes Team
Die FAUN Austria gibt es seit nunmehr zwei Jahren. „In diesen zwei Jahren haben wir bereits 120 Neufahrzeuge verkauft“, erzählt Herbert Utz, „nebenbei haben wir unsere neue Firmenzentrale geplant und gebaut, sowie den Firmenumzug organisiert und das bei laufendem Betrieb. Das alles geht natürlich nur mit einem guten Team. Ich bin wirklich stolz auf die gesamte Mannschaft, die ein enormes Arbeitspensum stemmte und zusätzlich unseren Kundenstock kontinuierlich weiter ausbaute.“ Beschäftigt sind bei FAUN Austria insgesamt 15 hervorragend ausgebildete Mitarbeiter.

Am neuen Standort sind noch zwei weitere Unternehmen der Kirchhoff-Gruppe, dem Mutterkonzern der FAUN Austria, untergebracht. Die AE Entsorgungstechnik, die auf den Vertrieb von Müllbehältern spezialisiert ist und die Ende 2021 von der FAUN AUSTRIA übernommen wurde, hat ihren Firmenstandort ebenfalls in dem funktionellen Neubau in Stockerau. Dritter im Bunde ist die Kirchhoff Mobility, die Pkw`s behindertengerecht umbaut.

Neben den FAUN Kehrmaschinen und ASSMANN Kanalspülfahrzeugen ist und bleibt die Stadt Stockerau somit auch weiterhin die Produktionsstätte für Müllsammelfahrzeuge schlechthin. Es werden die weltweit bekannten Marken: ROTOPRESS, VARIOPRESS und POWERPRESS am neuen FAUN Standort zusammengebaut, auf die Fahrgestelle montiert, mit dem typisch österreichischen Zubehör sowie einer Original Zöller-Schüttung versehen und ausgeliefert. Die Kunden der FAUN Austria kommen aber nicht nur aus Österreich, sondern auch aus Ungarn und Slowenien.

Ausblick
Die Rohstoffknappheit und die Lieferverzögerungen vor allem bei Nutzfahrzeugen werden auch 2022 weiter Thema bleiben. „Die weltweit vernetzten Lieferketten erfordern weitsichtiges Planen. Wer bei Neuinvestitionen zögert, läuft Gefahr, auf kurz oder lang massive Ausfälle in seinem Fuhrpark zu erleiden“, erklärt Herbert Utz, „wir brauchen daher bei der Planung Weitblick und Entschlossenheit“