Öffnungsschritte: Keine Maskenpflicht bei der ASTRAD & austroKOMMUNAL

494
(c) Simlinger/EuroKommunal

Nach vielen Monaten der Einschränkungen kommt es zu großen Erleichterungen – und diese gelten natürlich auch für die ASTRAD & austroKOMMUNAL, der größten Kommunalmesse Österreichs, die am 9. & 10. September 2021 in Wels stattfindet. Es gilt 3G – getestet, geimpft oder genesen – aber es gibt weder eine Maskenpflicht, noch eine m2-Besucherbeschränkung oder Einschränkungen bei der Gastronomie. FachbesucherInnen können sich auch in der Messe Wels testen lassen.

Alle Neuerungen mit 1. Juli 2021 kurz im Überblick:
– Keine m2/Besucherbeschränkung
– Bei 3G – keine Maskenpflicht, weder für Besucher noch für Aussteller
– Keine Registrierung der Besucher
– Kein Mindestabstand in der Gastronomie
– Verkostungen von Speisen und Getränken am Messestand nicht nur sitzend, sondern auch stehend möglich. Damit ist eine uneingeschränkte Bewirtung am Messestand möglich.

Testmöglichkeit in der Messe Wels
Für den Zutritt in die Messe gilt nach wie vor, dass man entweder getestet, geimpft oder genesen sein muss. Ideal wäre es, wenn die FachbesucherInnen, die noch keine Impfung erhalten haben oder genesen sind, schon getestet ihren Weg nach Wels antreten. Wer dies allerdings verabsäumt hat, kann noch schnell am Messegelände Wels in der Halle 4 einen kostenlosen Test durchführen.

Die Anmeldung zum kostenlosen Corona-Test für BesucherInnen und AusstellerInnen erfolgt unter folgendem Link:
https://ooe.oesterreich-testet.at/#/registration/start

ASTRAD & austroKOMMUNAL 2021:
9. & 10. September 2021, Messe Wels
www.astrad.at
DER EINTRITT IST FREI!