Schienen-Schneeräumkonzepte nach Maß

234

Der Gornergrat ist der Berg im schweizerischen Wallis, von wo man das berühmte Matterhorn rund ums Jahr in seiner majestätischen Erscheinung ungehindert bewundern kann. Seit 1898 erklimmt man ihn mit der ersten 100% elektrifizierten Zahnradbahn der Schweiz bequem, ab 1942 sogar im Winter. Die Bahn überwindet heute rund 1500 Höhenmeter in 33 Minuten. Weil hier oben der Wintersport schon seit Jahrzehnten boomt, ist eine sichere und effiziente Schneeräumung ein absolutes Muss. Da die Schneefräse aus den 1970er Jahren nicht mehr den gewünschten Zweck erfüllte, wurde die ZAUGG beauftragt, eine neue zu bauen, die exakt den aktuellen Ansprüchen der Gornergrat Bahn GGB und den aktuellen Sicherheits- und Komfortansprüchen entsprechen sollte.

Ende 2018 konnte das neue Schneeräumungsfahrzeug, welches von einem Triebwagen geschoben wird, auf der Strecke Zermatt–Gornergrat in Betrieb genommen werden. An der Front ist das Fahrzeug mit zwei ZAUGG-Schneefrässchleudern ausgerüstet, welche über je ein hydraulisch dreh- und neigbares Auswurfkamin verfügen. Die Kamindrehung hat einen Drehwinkel von ungefähr 200°.Die beiden 2-Klappen-Auswurfkamine aus Stahlblech sorgen für einen kompakten und gezielten Schneeauswurf. Jeder Fräshaspel ist mit einer Abschaltkupplung gegen Überlast abgesichert.

Beide Schneefrässchleudern sind einzeln um je 500 mm, seitlich von der Mitte aus, nach aussen verschiebbar. Das komplette Aggregat ist gemeinsam über eine Parallel-Aushebevorrichtung um 400 mm anhebbar. Die beiden zweistufigen Schneefrässchleudern sind in der Mitte mit Rafferblechen ausgerüstet, damit beim ersten Schnitt eine Breite von 3,6 Metern geräumt werden kann. Der Antrieb der Schneefrässchleudern erfolgt mittels einem Elektromotor von zirka 300 kW Leistung über Kardanwellen, sowie einem Direktantrieb auf der Schleuderradseite. Beim Stossen mit den Triebwagen erfolgt die Fahrsteuerung über den im Schneeräumfahrzeug integrierten Steuerstand.

Das Weichen- bzw. Schienenreinigungsgerät wird hauptsächlich für die Reinigung von Weichenpartien eingesetzt. Es besteht aus einem Radialventilator (400V-E-Motor), welcher unter der Kabine angebracht ist. Die Luftführung ist über Ausblasdüsen unmittelbar über der Zahnstange angebracht. Zwischen den Achsen befindet sich, ein Spurpflug, welcher über die Zahnstange geführt wird. Der Spurpflug ist für die Räumung des Schnees zuständig, der zwischen den Geleisen liegen geblieben ist.

ZAUGG AG EGGIWIL
CH-3537 Eggiwil
T +41 (0)34 491 81 11
www.zaugg.swiss