Wirtschaftshof Salzburg-Maxglan erstrahlt in neuem Glanz

47

Heller, luftiger, moderner und grüner – so präsentieren sich die neuen Werkhallen am Wirtschaftshof der Stadt in Maxglan nach dem Umbau durch die städtische Immobiliengesellschaft SIG. Fertiggestellt wurden die Arbeiten schon Ende des vergangenen Jahres. Den MitarbeiterInnen aus der Tischlerei, Schlosserei, Malerei, Spenglerei und Gebäuderegie stehen nun moderne, zeitgemäße Werkstätten und Ausstattung zur Verfügung.

Auch die KFZ-Werkstätte hat den Betrieb in ihrer neuen Halle aufgenommen. Auf einer Fläche von 1.150 Quadratmetern sind neun Hebebühnen und ein Bremsprüfstand errichtet worden. Hier werden Fahrzeuge des Wirtschaftshofes und des Abfallwirtschaftsservice überprüft und gewartet.

Abgeschlossen sind auch die ökologischen Maßnahmen, wie Stadträtin Martina Berthold berichtet: „Die neue Photovoltaikanlage auf der Werkhalle liefert etwa 18 Prozent des Jahresstroms des gesamten Wirtschaftshofes. Die Bücherbusgarage und ein Carport werden nun durch Gründächer gekühlt. Das Mikroklima wird auch durch die 17 neuen Bäume verbessert, die innerhalb des Wirtschaftshofs und zur Straße hin gepflanzt wurden.“ Zusätzlich wird Regenwasser in einem Rückhaltebecken gesammelt und dient den Stadtgärten zur Bewässerung von Grünflächen und der Feuerwehr als Löschwasser.

Neben der Außenstelle des Fundamts, wo unter anderem zurückgelassene Fahrräder, Ski und Koffer aufbewahrt werden, hat auch der weitaus größte „Mitarbeiter“ des Magistrats sein neues Quartier am Wirtschaftshof inzwischen bezogen: Der städtische Bücherbus „Mobi Book“.

© Fotos: Alexander Killer

Quelle: Stadt Salzburg