Zwei spannende Messetage, zwei würdige Sieger

260

Kommunalmesse – Schneepflugmeisterschaft – Fachsymposium – Testgelände: All das gab es auf der ASTRAD & austroKOMMUNAL, die am 15. & 16. Mai 2019 am Messegelände in Wels stattgefunden hat.

Die Messehalle 20, das Freigelände davor sowie auch das Testgelände, auf dem Fahrzeuge für Probefahrten bereit standen, war an beiden Tagen voll mit Besuchern von Bauhöfen, Straßenmeistereien, Gemeinden und VertreterInnen der Bundesländer. Rund 130 Aussteller aus ganz Europa präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen für Gemeinden, Bauhöfe, Bundesländer, Straßen- und Autobahnmeistereien. Das Angebot deckte den gesamten technischen Kommunalbedarf ab, ob Fahrzeuge und Geräteträger, Ausrüstung für den Winter- und Sommerdienst oder Straßenerhaltung und Verkehrssicherheit. Im Focus standen Information und fachliche Fortbildung.

Gerhard Kroiß, Vizebürgermeister der Stadt Wels

Nach einem Ausstellungsrundgang trafen sich die Ehrengäste und Besucher der ASTRAD & austroKOMMUNAL im Vortragsraum der Halle 20, um die Messe feierlich zu eröffnen. Die Moderation übernahm Dipl.-Ing. Friedrich Zotter vom Österreichischen Nationalkomittee der PIARC, eröffnet wurde die Fachmesse von Heimo Maier-Farkas von der ASFiNAG, Gerhard Kroiß, Vizebürgermeister der Stadt Wels, Hermann Wimmer, Präsident der Welser Messe, sowie Landesrat Mag. Günther Steinkellner.

Neuer Besucherrekord
Die rund 4.900 Fachbesucherinnen und Fachbesucher bekamen auf der Messe einen idealen Überblick über Neuerungen auf dem Markt. Veranstalter Richard Wawricka zeigte sich begeistert von dem großen Erfolg der Messe: „Es sind so viele Besucher wie noch nie hier. Die Schneepflugmeisterschaften des Landes Oberöstereich und des Österreichischen Städtebundes passen perfekt zur ASTRAD & austroKOMMUNAL. Ich möchte mich besonders beim Land Oberösterreich und der Stadt Wels für die tolle Zusammenarbeit bedanken!“

Fachvorträge von Top-Referenten
Im Rahmen der Messe fand auch diesmal wieder das das Symposium „Straßenerhaltung, Ausrüstung und Winterdienst“ statt, das an beiden Tagen bestens besucht war und hochkarätige Fachvorträge international anerkannter ExpertInnen aus Technik, Wissenschaft und Praxis geboten hat. Der Themenbogen spannte sich von den neuesten Technologien im Winterdienst über Straßenbau und Straßenerhaltung bis hin zur Verkehrssicherheit. Das Symposium war für die Bediensteten von Gemeinden, Bauhöfen und Straßenmeistereien auch eine ideale Gelegenheit zum fachlichen Austausch.

Gelungene Schneepflugmeisterschaft
In einem spannenden Finale fuhren die Schneepflugfahrer des Oberösterreichischen Landesdienstes und des Österreichischen Städtebundes – die Stadt Graz und die Marktgemeinde Arnoldstein schickten ihre besten Männer – gegeneinander. Organisiert wurde die Schneepflugmeisterschaft von Ing. Gerhard Hayböck vom Land Oberösterreich und Dipl.-Ing. Josef Neuhold vom Arbeitsausschuss Winterdienst der FSV.

Vom Land Oberösterreich siegte Peter Köttstorfer von der Straßenmeisterei Wels. Zweitplatzierter ist Markus Schönbauer von der Straßenmeisterei Raab, der dritte Platz ging an Dieter Holzinger von der Straßenmeisterei Ansfelden. Die Städtebund-Wertung war fest in der Hand der Stadt Graz, die ersten drei Plätze belegten die Grazer Tommy Hecher vor Harald Hofer und Wolfgang Höller. Bester Arnoldsteiner wurde Willi Walluschnig.

Wertung Schneepflugmeisterschaft:
Land Oberösterreich:
1. Peter Köttstorfer – Straßenmeisterei Wels.
2. Markus Schönbauer – Straßenmeisterei Raab
3. Dieter Holzinger – Straßenmeisterei Ansfelden

Österreichischer Städtebund:
1. Tommy Hecher – Stadt Graz
2. Harald Hofer – Stadt Graz
3. Wolfgang Höller – Stadt Graz
4. Willi Walluschnig – Marktgemeinde Arnoldstein

Fotos: Simlinger/EuroKommunal